Veranstaltungen

ÜBERRASCHUNG! Unerwartetes und Kurioses aus der Sammlung des Museums Altes Zeughaus

Die Sammlung des Museums Altes Zeughaus umfasst über 20‘000 Objekte. Darunter befindet sich auch Unerwartetes:
Was sucht zum Beispiel ein Indianerhemd in der Sammlung des MAZ? Andere Gegenstände muten kurios an – wie eine als Spazierstock getarnte Schusswaffe. Ab November erkunden wir jeweils am letzten Mittwoch des Monats in dialogischen Mittagsführungen mit Gästen solche Objekte aus der Sammlung des Museums Altes Zeughaus.

Anschliessend Imbiss (SFr. 15.-/13.- | ohne Imbiss: Museumseintritt).
Anmeldung unter 032 627 60 70 oder info@museum-alteszeughaus.ch.


Mi 31.01.2018, 12.15-13.00 Uhr
Ein Harnisch für eine Frau? | mit Prof. Dr. Regula Schmid, Professorin für Geschichte des Mittelalters, Universität Bern

Mi 28.02.2018, 12.15-13.00 Uhr
Versteckter Schuss - Waffen für Wilderer | mit Beat Baumberger, Büchsenmacher

Mi 28.03.2018, 12.15-13.00 Uhr
Sparschwein, Kondome und das Label „Schweizer Armee“ | mit Divisionär Hanspeter Walser, Kommandant Territorialregion 2

Mi 25.04.2018, 12.15-13.00 Uhr
Wildwest – Gegenstände von Indianern | mit Florian Gredig, wissenschaftlicher Mitarbeiter Nordamerika Native Museum NONAM, Zürich

 

14/18 Die Schweiz und der grosse Krieg

Ausstellung zum Ersten Weltkrieg

Ab Juni 2018 zeigt das Museum Altes Zeughaus die Ausstellung "14/18 – Die Schweiz und der Grosse Krieg" des Vereins "Die Schweiz im Ersten Weltkrieg" (www.ersterweltkrieg.ch), welche durch Objekte aus der Sammlung des MAZ ergänzt wird.