Veranstaltungen

14/18 – Die Schweiz und der Grosse Krieg

THEMENABENDE ZUM LANDESSTREIK

Am Ende des Ersten Weltkrieges kommt es in der Schweiz zur grössten innenpolitischen Krise des 20. Jahrhunderts: Dem landesweiten Generalstreik. Rund 250‘000 Arbeiterinnen und Arbeiter legen ihre Arbeit nieder und fordern bessere Lebensbedingungen. Der Landesstreik und die Forderungen des Oltener Aktionskomitees stehen im Fokus der Themenabende.

Di 23. Oktober 2018 | 18.30−20.30 Uhr
Film und Diskussion
Es diskutieren über die SRF-Doku-Fiction «Generalstreik 1918 − die Schweiz
am Rande eines Bürgerkrieges»: Prof. em. Dr. Rudolf Jaun, Historiker, Universität Zürich, Hansjürg Zummstein, Drehbuchautor des Films, und Prof. Dr. Margrit Tröhler, Filmwissenschaftlerin, Universität Zürich

Do 22. November 2018 | 18.30−20.30 Uhr
Es wird gefordert: gerechtere Verteilung der Lasten!
Kurzvorträge und Diskussion mit: Dr. Adrian Zimmermann: Die Forderung
nach einer allgemeinen Arbeitspflicht und der 48-Stunden-Woche | Dr. Bernard Degen, Universität Basel: Die Forderung nach der Reorganisation der Armee | Dr. Patrick Halbeisen, Leiter Archiv der Schweizerischen Nationalbank: Die Forderung nach der Schaffung eines staatlichen Aussenhandelsmonopols und der Einführung einer Vermögenssteuer

Mittagsführungen

Mi 31. Oktober 2018 | 12.15−13 Uhr
Der Landesstreik im Kanton Solothurn
| mit Dr. Peter Heim


Mi 28. November 2018 | 12.15−13 Uhr
Die wirtschaftliche Situation im Kanton Solothurn während des Ersten
Weltkrieges
| mit Wolfgang Hafner

Anmeldung: 032 627 60 70 oder info@museum-alteszeughaus.ch,
mit anschliessendem Imbiss SFr. 15.−, ohne Imbiss SFr. 6.−

Öffentliche Führungen

So 21. Oktober 2018, 11−12 Uhr

Do 8. November 2018, 18.30−19.30 Uhr

Anmeldung erwünscht, SFr. 6.−