Gespräche

Mittags- und Sonntagsgespräche

Wir freuen uns, Ihnen hier Aufnahmen unserer monatlichen Mittagsgespräche sowie des Sonntagsgsprächs vom 25.10.2020 zur Verfügung zu stellen.
 

Mittagsgespräch vom 25. November 2020

Welche Herausforderungen stellen sich einer Institution, die Zeitgeschichte dokumentiert? Was sind die Aufgaben des Sozialarchivs und wie ist die Zeit des Kalten Kriegs dokumentiert? Diese Fragen beantwortet Prof. Dr. Christian Koller, Direktor des Schweizerischen Sozialarchivs in Zürich. 

 

 

Mittagsgespräch vom 28. Oktober 2020

Bettina Blatter, die zu antikommunistischen Organisationen und Netzwerke in der deutsch-, französisch- und italienischsprachigen Schweiz, 1945-1990 arbeitet, gibt einen Einblick in die Geschichte des Antikommunismus in der Schweiz.

 

Sonntagsgespräch vom 25. Oktober 2020

2018 veröffentlichte Titus J. Meier seine Dissertation "Widerstandsvorbereitungen für den Besetzungsfall. Die Schweiz im Kalten Krieg". Im Sonntagsgespräch berichtete er von seiner Forschungsarbeit. 

 

Mittagsgespräch vom 23. September 2020

Über Generationen hinweg war die Stellung der Armee in der Schweiz unbestritten. Spätestens aber ab den Sechzigerjahren ist ein steter Wandel auszumachen - über diesen Wandel geht es im Gespräch mit Dr. Josef Lang. Das Gespräch ist Teil des Rahmenprogramms zur Sonderausstellung "P-26 - Geheime Widerstandsvorbereitungen im Kalten Krieg". 

 

Mittagsgespräch vom 26. August 2020

Im letzten Mittagsgespräch der Reihe «Solothurn, eine Stadt mit reicher und spannender Vergangenheit» ist Dr. Ruedi Graf zu Gast . Zusammen mit Martin Minder, Leiter Vermittlung, wirft er einen Blick auf die stürmischen Zeiten im 18. und 19. Jahrhundert.

 

Mittagsgespräch vom 29. Juli 2020

Solothurn und das Soldwesen stehen im Fokus der vierten Mittagsführung in der Reihe  «Solothurn, eine Stadt mit reicher und spannender Vergangenheit». Zu Gast ist Andreas Affolter, Leiter Schloss Waldegg - und er berichtet über das Geschäft mit dem Krieg und dessen Auswirkungen auf Solothurn. 

 

Mittagsgespräch vom 24. Juni 2020

Im dritten Mittagsgespräch in der Reihe «Solothurn, eine Stadt mit reicher und spannender Vergangenheit» ist Dr. Regula Schmid Keeling, Professorin für Geschichte des Mittelalters an der Universität Bern, zu Gast. Sie berichtet, wer in mittelalterlichen Städten Rüstungen besass und wozu sie dienten.

 

Mittagsgespräch vom 27. Mai 2020

Der Experte unseres zweiten Mittagsgesprächs ist Pater Dr. Gregor Jäggi. Der Historiker und Subprior des Klosters Einsiedeln, der auch das umfangreiche Klosterarchiv leitet, spricht über die Stadtheiligen Urs und Viktor.
 

 

Mittagsgespräch vom 29. April 2020

Den Beginn des Reigens machte das Gespräch über Geschichtskultur und Jubiläen in Solothurn mit Dr. Peter Keller, Dozent der Professur Didaktik des Sachunterrichts an der PH Solothurn.